haven::haven++

"; // #### END RANDOM PIC ######################################### ?>
haven, auch hafen, haus am hafen, haven+, und seine einzelnen komponenten/häuser (haven, trockendock, flughafen, hen) war konzertsaal, proberaum, atelier, wohnung, kino, kurz gesagt multifunktionales nervenzentrum der subkultur im westlichen österreich von 1989-1993.  hunderte kulturtreibende in  dutzenden vereinen (kulturkontrast, die 90er, tonart,  trümmer, innpuls, il buoni e i cattivi, bureau diderot, cunst+co, usf.) brachten dort am ende von innsbruck  ca. 600 veranstaltungen, darunter ca. 60 kinoabende und ca. 400 konzerte zuwege.

"wie konnte das alles ein ende finden?"
wie oft hört manfrau diese frage? *

haven::text

fragen und antworten [2002]

haven::pix

bildersammlung opening party 1989

ein paar videostills von der ersten grossen party, von bands wie 74tape collector, u-cover und maz.

bildersammlung 1992/93

haven::video

Kold-U-Shok arbeiteten 5 Jahre am haven. Hier ein paar Songs Live im alten Flex Arndtgasse Wien


haven::links

http://arton.cunst.net/havenpix    ein paar havenbilder.

http://www.literature.at/collection.alo?objid=12870&from=1&to=50&orderby=title&sortorder=a Havenpress Ausgaben bei Austria Literature Online.
http://www.literature.at/webinterface/library/COLLECTION_V01?objid=10901 austrian literature online/tirolensia nova (haven press, der diderot, föhn, ...)
open street map:

View Larger Map


"; // #### END RANDOM PIC ######################################### ?>



* es waren ein löffelbagger und ein katerpillar.