PRODUKTIONEN 1990 - 2002

vis plastica trans.gen StraßenBewegungsTheater entwickelte sich aus einem Theater- Labor unter der Leitung von Jutta Schwarz und erschien 1990 das erste Mal auf Wiens Straßen.

Neben vielfältigen Projekten und Joint Adventures entstanden mehrere Stücke und, parallel dazu, Kurzepisoden von je 8 bis 20 Minuten Dauer, gerade so lange, wie ein eiliger Passant Zeit aufbringt, stehen zu bleiben und dem Geschehen zu folgen. Jedes Jahr entstehen neue Episoden und gehen mit dem bereits existierenden Material neue Verbindungen ein, zusammengefasst in Zyklen.

1991/92
Die Nabelschnur ins Niemandsland

Ein Stück über Forschung und Manipulation - Begegnungen mit der anderen Art erweisen sich
als Experiment mit uns selbst.

1992/93/94 Zyklen:
Das genetische Material - Strukturen in Interaktion: " wie unter dem Mikroskop"
Characters - Soloaktionen
Channel Alien - Begegnungen mit dem Fremden
Short Stories - das Comic- Element betonend
Out of hand - Kräfte, die wir unter Kontrolle glauben, entwickeln ein Eigenleben

1995/96
Paranoia der Liebe
Ein Stück über erotische Wünsche und Fallen, Verführungen und Symbiosen (MRAVAC Award, for the explorative work on the level of actors research and visual elements)

1995/96
ZeitOrt I und II
Eine Konfrontation mit den Denkmälern Wiens nach 1945, eine Spurensuche

1997
ZeitOrt III, Arbeit(s)Los
Ein ironischer Blick auf die Zukunft von Arbeit und Freizeit
Workshop: out of work - work it out
TLALOC: ein Kargo Kult um das Auto
Das arte Projekt
Zyklus: Kreuzungen - die Straßen kreuzen - die Arten kreuzen

1998
Quo Vadimus?
Szenische Collage zu Adolf Frohners Gemälde "Circa fünfundfünfzig Schritte durch Europa" in der U- Bahnstation am Wiener Westbahnhof

1998/99 Zyklen:
Psy Comix I & II - lebende Graffiti, Botschaften die es zu entschlüsseln gilt

1999/2000
Perpetum mobile - heart beats and brain waves
Ein Kammerspiel im Freien, surrealer Walzer, Picknick im Sumpfland der Liebe

2000/01/02 Zyklen:
coverstories 1 und 2 - Undercoveragenten einer transhumanen Welt
nonverbale monologe - 1 Akteur - immer wieder auftauchend, in und mit unterschiedlichen Charakteren und Bildgeschichten
mysteries unsolved* - fünf Versuche über die Geheimnisse der Kommunikation.
*Prix de Spectacle de Rue 2003: Publikumspreis : Festival International de la Bande Dessinee de Sierre
Arena 2002 Sonderpreis der Jury: 12. Internationale Woche des jungen Theaters, Erlangen

seit 1991- Joint Adventures
Meist einmalige Events in Zusmmenarbeit mit NGOs, PR-Agenturen und mit Kollegen, die in den verschiedensten Medien arbeiten

Diese Theaterprojekte werden durch Workshops mit Teilnehmern aller Altersgruppen und Spielaktionen mit Kindern ergänzt